Mitteilungsblatt Nr. 6 – April 2016

GV: Anwesend waren 85 Mitglieder – inklusive Vorstand.
Im zweiten Teil sang und musizierte die 4. Klasse von Corinne Kaiser (Hermesbühlschulhaus.)
Demissioniert haben Paul Flühmann als Revisor und Ruedi Anhorn als Beisitzer.

Vorstand:
Silvia Wälchli – Präsidium und Informatik
Irène Privé-Rickli – Vizepräsidium und Sekretariat
Hartwig Roth (neu) – Kasse
Rosmarie Ledermann – Aktuariat
Aenny Hartmann – Organisation
Susy Wanner – Fussgänger-/Velokommission u.a
Fidel Grüninger – Beisitz
Otto Naef – Beisitz
Miguel Misteli (neu) – Beisitz
Doris Schumacher (Rüttenen) und Ernst Zürcher (Biberist) – Revision
(Doris Schumacher ist auch noch bis Ende Jahr Delegierte für die VASOS)
Annemarie Grüninger (Soloturn) – Revision Ersatz

Hartwig Roth ist seit 8 Jahren Mitglied und gab uns einen kurzen Einblick in seine Biographie. – Er sollte eigentlich zum Revisor gewählt werden, stand dann aber verdankenswerterweise als Kassier zur Verfügung, da für dieses Ressort “Not am Manne” war. Somit konnte sich Silvia Wälchli als Präsidentin vom “ad interim” befreien.

Paul Flühmann (anwesend) gehört zu der Gründungsgeneration der Grauen Panther und war jahrelang Revisor – seine Verdienste wurden mit grossem Applaus verdankt.

Ruedi Anhorns “Gastspiel” war leider nur von kurzer Dauer (er ist anderweitig sehr beschäftigt) – auch sein Einsatz wurde von der Präsidentin verdankt.

Der Jahresbeitrag wurde noch nicht angehoben, und daher sind wir weiterhin auf kleine Spenden und Obolusse in unser Kässeli angewiesen, denn Präsente und Honorare für unsere ReferentInnen und KünstlerInnen sowie Saalmiete, Dekos, kleine Anschaffungen usw. läppern sich halt oft zu einem stolzen Sümmchen zusammen.

Jassen und Spielen finden weiterhin in der Beizli-Bar Capitol (gegenüber vom Volkshaus) statt – und für SpielerInnen hat es noch genügend Platz – keine Angst, es wird nicht Eile mit Weile gespielt, sondern es kommen auch anspruchsvollere Spiele zum Einsatz! – Die Atmosphäre ist sehr kollegial und gesellig – und es werden jeweils frische Cakes vom Gastgeberteam für uns gebacken.

Als Veranstaltung werden wir vielleicht wieder mal eine Chropfleerete mit Ideenaustausch machen. – Was ist gut, was nicht, was verbesserungs- oder ausbaufähig – wo können Schwellen noch mehr abgebaut, wo Mitglieder auch in die Arbeit des Vorstands eingebunden werden – usw.

Fremdwerbung machen wir ja grundsätzlich keine. Der beigelegte Tablet-Flyer “Aufbruch in die digitale Welt” ist jedoch keine solche, sondern ein sehr spannendes Angebot für uns – und erst noch generationenübergreifend. – Alle, die daran bereits mal teilgenommen haben, sind begeistert.


Zum Jahreswechsel
von Hans Christen

Du bist so jung
wie deine Zuversicht,
so alt wie deine Zweifel.
So jung wie deine Hoffnung,
so alt wie deine Verzagtheit.
Solange die Botschaften
die Schönheit, Freude, Kühnheit,
Grösse und Macht von der Erde,
von den Menschen und dem Unendlichen
dein Herz erreichen,
solange bist du jung.

Albert Schweitzer


Mit den besten Wünschen
fürs neue Jahr 2016

Der Vorstand der Grauen Panther Solothurn